64 393 - BR64 - Die Baureihe 64

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

64 393

Vorbild > Steckbriefe > 64 391 - 64 416
Allgemein

Ordnungsnummer

64 393

Hersteller

Maschinenfabrik Esslingen

Herstellungsort

Esslingen

Baujahr

1936

Fabriknummer

4306

Preis

100.865 .- RM

Bestellschreiben

29005-63805

Abnahmetag

30.10.1936

Z-Stellung

18.03.1974

Ausmusterung

15.04.1974 (Bw Weiden)

Betriebsnummern

64 393

30.10.1936 - 31.12.1967

064 393-2

01.01.1968 - 15.04.1974

Beheimatungen


Die Angaben zu den Beheimatungen sind auch zu dieser Lokomotive widersprüchlich (siehe Quellennachweise), so dass hier die Daten der Dampflokfreunde Konz als aktueller Eigentümer verwandt werden:

02.11.1936 - 04.05.1941 Waldshut
05.05.1941 - 03.03.1943 Karlsruhe (Personenbahnhof)
04.03.1943 - 21.11.1947 Regensburg
22.11.1947 - 31.07.1966 Kirchenlaibach
01.08.1966 - 17.03.1974 Weiden

18.04.1974 - heute steht die Tenderlok in Konz neben der Schillerbrücke.


Besonderheiten


Die Lokomotive 64 393 wurde nach ihrer Ausmusterung 1974 von der Stadt Konz gekauft und als Denkmal in Konz in der Nähe des Bahnhofs aufgestellt. Nachdem die Lok 1974 in optisch sehr gutem Zustand angeliefert und per Autokräne aufgestellt wurde, erhielt die Lok im Jahre 1989 eine Restaurierung und erschien danach wieder im neuen frischen Farbkleid. Leider ist das bereits wieder viele Jahre her, so dass Umwelteinflüsse als auch Vandalismus und Graffitis die Lok im Jahre 2012 sehr alt aussehen lassen.

Letzte Aktivität ist die Gründung des
Förderverein Dampflokfreunde-Konz e.V. am 13.12.2012 zum Erhalt der Lok, dessen letzte Sitzung auf der Internetseite mit dem Datum 27.02.2013 angegeben ist. Der Termin der 1. Mitgliederversammlung vom 04.05.2013 ist zwar veröffentlicht, nicht aber, ob dieser stattgefunden hat und welche Beschlüsse gefasst wurden.

Beginnen wir mit Fotografien aus der Einsatzzeit, auch wenn diese Lokomotive anscheinend deutlich seltener fotografiert wurde als Schwesterlokomotiven wie etwa 64 415 oder 64 295 aus dem gleichen Bw Weiden. So verfüge ich über gerade einmal zwei Fotografien aus dem langen Zeitraum vor der Umnummerierung am 01.01.1968.

064 393-2 steht hier am 31.07.1969 auf der Drehscheibe des Bw Kirchenlaibach. Diese erstklassige Nahaufnahme der Lok erlaubt den Blick auf verschiedene Details. So trägt der Oberflächenvorwärmer ein zusätzliches Wärmeschutzschild. Alle Frontlampen sind nunmehr Reflexlampen der DB und keine alten Laternen mehr. Ebenfalls sieht man klar und deutlich den Öler an der Pufferbohle, der zur Zughakenschmierung dient. Diese Lokomotive hat Laufradbremsen an den Vor- und Nachlaufdrehgestellen sowie Scherenbremsen an den Treibrädern.

Die Laufradbremsen sind zuletzt per Bild am 14. Oktober 1973 belegt. Danach müssen diese bis zum 18.03.1974, dem Tag der Z-Stellung, abgebaut worden sein, denn als Denkmallok in Konz trägt sie diese nicht mehr. Und wenn ich die unscharfen Bilder von der Kranverladung richtig deute, ist die Lok auch ohne diese Laufradbremsen in Konz angekommen. Warum man das in den letzten fünf Monaten der Dienstzeit tat, würde nur das Betriebsbuch offenbaren. ©Ulrich Budde, bundesbahnzeit.de

Hier die Lok nochmal von der Seite. Nun erkennt man die Laufradbremsen noch besser. Der hölzerne Kohlekastenaufsatz wurde später bei der Denkmallokomotive entfernt. ©Ulrich Budde

Hier steht 064 393-2 im Jahre 1973 auf der Drehscheibe des Bw Weiden. ©Siegfried Bufe

Quellennachweise


[1] Wolfgang Hellmuth Busch, Porträt einer Lokomotivgattung, Die Baureihe 64, S. 104
[2] revisionsdaten.de zur 64 393
[3] Dampflokfreunde Konz, Internetseite

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü