Zusammenfassung und Herstellerangaben zum Tuning 64 295 (Teil 6) - BR64 - Die Baureihe 64

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zusammenfassung und Herstellerangaben zum Tuning 64 295 (Teil 6)

Modellbau > Lenz Baureihe 64 (Spur Null)
Zusammenfassung aller Arbeiten
  • rotes Fabrikschild an den Zylindern geätzt

  • Beschilderung an Führerhaus und Rauchkammertür / Tender geätzt

  • Dampfheizkupplung neu

  • Verteilerdose gelb lackiert und neu verrohrt

  • Rauchkammersattel verrohrt

  • Abdeckblech für Rauchkammersattel

  • Ablaufstutzen unterhalb der Rauchkammer

  • Entwässerungsrohre an den Zylindern

  • Schmiernippel oberhalb der Schieberkästen

  • Schmierleitungsführung in Trichterform vor dem Rauchkammersattel

  • Schraubenkupplungen

  • Rangiertritte neu

  • einstufige Leitern am Wassertank neu

  • Schmierleitungen an der Luftpumpe

  • freistehendes Kabel zum dritten Spitzenlicht vorn

  • Rückstellvorrichtung für die Drehgestelle vorn und hinten

  • Öler samt Leitung zur Kupplungsaufnahme an der Pufferbohle vorn

  • neue Kesseltritte

  • farbliche Gestaltung der Druckluftpfeife

  • Entwässerungsröhrchen von der Druckluftpfeife senkrecht nach unten

  • Wasserstandsanzeige auf dem Wassertank

  • Fahrplanhalter

  • farbliche Gestaltung der Armaturen auf dem Führerstand

  • Holzboden aus Furnierholz gealtert

  • Personal

  • Eimer samt Putzlappen und Ölkanne auf dem Führerstand

  • Echtkohle im Tender und im Führerhaus

  • Tenderleitern durch geätzte Leitern ersetzt

  • Tenderleitern zweifarbig wie Ende der Epoche 3 und Anfang der 4. Epoche üblich.

  • Steckdosen farblich hervorgehoben

  • Entfernen der Lampenbügel

  • Kohlenreste auf dem Trittbrett von der Bekohlung

  • Hebel für Wasserkastendeckel

  • Blitztafeln überklebt mit geätzten Blechtafeln

Was wurde nicht geändert?

Ich belasse das angespritzte Kabel zum dritten Spitzenlicht am Tender. Dazu sollte man die Fotos vom Vorbild kennen. Die von Lenz angedeuteten Nietreihen gibt es gegen Ende der Epoche 3 eigentlich nicht mehr. Dort ist ein Blech zur Versteifung / Reparatur angebracht worden. Schabt man nun das Kabel weg, sind die diagonalen Nietreihen schnell in Mitleidenschaft gezogen und dann wäre ein größerer Umbau gemäß Epoche 3 nötig. Dazu kommt, dass man die Rückwand des Tenders nicht vom Führerhaus trennen kann, so dass das Arbeiten dort schwierig mit dem Risiko von Materialbruch wäre.

Herstellerverzeichnis

Beim Tunen bzw. Supern der Lokomotive haben folgende Firmen mit Werkzeugen bzw. gegossenen und geätzten Ersatzteilen gedient. Ich erspare mir eine genaue Auflistung der Artikelnummern. Zumal die meisten Hersteller auch Umrüstteile bieten, die sich durch Kleinigkeiten  (z.B. einstufige oder zweistufige Leitern) unterscheiden und je nach verwendetem Vorbild zum Einsatz kommen.


Wer jetzt noch etwas für die veränderte Programmierung meiner Lok wissen möchte klickt hier.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü