64 201 - BR64 - Die Baureihe 64

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

64 201

Vorbild > Steckbriefe > 64 183 - 64 208
Allgemein

Ordnungsnummer

64 201

Hersteller

Humboldt

Herstellungsort

Köln-Kalk

Baujahr

1928

Fabriknummer

1835

Indienststellung

20.12.1928 (Bw Bocholt, Rbd Münster)

Z-Stellung

08.11.1972 (Bw Güsten)

Ausmusterung

26.02.1974 (Bw Güsten)

Betriebsnummern

64 201

21.12.1928 - 30.06.1970

64 1201-9

01.07.1970 - 07.11.1972

Beheimatungen


21.12.1928 - 11.05.1933 Bocholt
12.05.1933 - 18.11.1942 Münster (Westf.)
19.11.1942 - 08.09.1944 Schwerin
09.09.1944 - 21.10.1944 Falkenau
22.10.1944 - 04.01.1948 Reichenbach (Vogtl.)
05.01.1948 - 08.06.1949 Wismar
09.06.1949 - 25.07.1957 Wittstock (Dosse)
26.07.1957 - 27.10.1969 Waren (Müritz)
28.10.1969 - 30.06.1970 Salzwedel
01.07.1970 - 23.07.1972 Salzwedel
24.07.1972
- 07.11.1972 Güsten

Eine schöne Aufnahme aus dem Jahr 1971 zeigt die 64 1201-9, ex 64 201, in Kalbe (Milde). Sehr gut abgebildet ist auch das Rohrgestänge des Wasserhebers. Diese Wasserheber waren eine Eigenart der Loks in der Altmark. Dort gab es mehrere, die damit ausgerüstet waren. Belegt ist dieser Wasserheber an 64 052 (64 1052-6), 64 201 (64 1201-9), 64 212 (64 1212-6), 64 308 (64 1308-2), 64 401 (64 1401-5), 64 403 (64 1403-1), 64 444 (64 1444-5) und 64 455 (64 1455-1). Foto ©Wolfgang List

Auch ein schöner Rücken kann entzücken. Hier mal die Lok in der Tenderansicht. Interessant ist hier auch der geschweißte Tenderaufsatz mit der zweiten Griffstange. ©Wolfgang List

Nun ein ganz seltenes Farbfoto aus jener Zeit, aufgenommen an der Ladestraße in Kalbe (Milde). ©Wolfgang List

Hier hat 64 1201-9 schon ordentlich was am Haken. ©Wolfgang List

Eine nicht ganz alltägliche Ansicht zweier Bubiköpfe. 64 1201-9 (ex 64 201) und 64 1444-5 (ex 64 444) einträchtig nebeneinander im Bahnhof Kalbe (Milde). Im Hintergrund ist der alte Lokschuppen gut zu erkennen. Ein kleines Detail am Rande sind die bei der DR üblichen Dosiermittelkisten, die sich bei beiden Lokomotiven der Baureihe 64 auf dem linken Wassertank befinden. DR-BR64 hatten diese Dosiermittelkisten wohl alle, im Westen waren diese Kisten eher selten zu sehen. Aber auch dort gab es sie.

Hier eine Ansicht aus der Nähe. Der Tender hinten und auch im unteren Bereich des Wassertanks seitlich geschweißt. ©Wolfgang List

Vielleicht nicht die schönste Aufnahme, aber mal eine ungewohnte Sicht. Noch dazu mit 64 1403-1 (ex 64 403). ©Wolfgang List

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü