64 094 - BR64 - Die Baureihe 64

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

64 094

Vorbild > Steckbriefe > 64 079 - 64 104
Allgemein

Ordnungsnummer

64 094

Hersteller

Maschinenbauanstalt Humboldt A.G.

Herstellungsort

Köln-Kalk

Baujahr

1928

Fabriknummer

1821

Indienststellung

28.04.1928 (Bergheim)

Z-Stellung

19.07.1972 (Tübingen)

Ausmusterung

08.11.1972 (Tübingen)

Ordnungsnummern

64 094

28.04.1928 - 31.12.1967

064 094-6

01.01.1968 - 19.07.1972

64 094

Umzeichnung unter der GES

Beheimatungen


04.05.1928 - 01.10.1935 Bergheim
02.10.1935 - 17.09.1939 Düren
18.09.1939 - 04.03.1943 Bergheim
05.03.1943 - 29.04.1944 Gemünden (Main)
30.04.1944 - 08.09.1944 Nürnberg Hbf
09.09.1944 - 10.10.1944 Komotau
11.10.1944 - 13.01.1950 Nürnberg Hbf
14.01.1950 - 18.05.1955 Augsburg
19.05.1955 - 31.12.1960 Neu Ulm
01.01.1961 - 17.11.1966 Ulm
18.11.1966 - 18.07.1972 Tübingen

Alle Angaben laut Revisionsdaten.de

Die GES gibt andere Daten aus:

01.08.1945 (und nicht wie oben 11.10.1944) Nürnberg Hbf 
19.02.1949 Nürnberg Hbf wartet auf Ausbesserung während der Nürnberger Zeit.

Besonderheiten


Diese Lokomotive hat als Museumslokomotive (Stand 2015) bis jetzt überlebt. Zuerst als Denkmal vor dem Einkaufszentrum Breunigerland bei Ludwigsburg und später bis in die heutige Zeit bei der GES. Siehe dazu die separate Museumsseite.

Karl-Friedrich Seitz fotografiert die Lok hier in den 1960er Jahren an einem unbekannten Ort.

64 094 steht hier am 13.08.1966 in Ulm. Der Schlot ist abgedeckt, was vielleicht darauf hindeuten könnte, dass die Lok längere Zeit nicht benutzt wurde. Zumindest ist sie kalt. Da sie am 18.11.1966 nach Tübingen umbeheimatet wurde, ist es denkbar, dass die Lok von August bis November überhaupt nicht mehr in Ulm lief. Das könnten nur die Betriebsbögen belegen. ©Albert Gieseler.

Bereits am 07. Januar 1967 wurde die Lok dann in Tübingen abgelichtet, wie sie den Bahnübergang passiert. ©Detlef Schikorr

Helmut Dahlhaus haben wir nun das Foto aus Tübingen vom 28.08.1967 zu verdanken. Die Lok hat hier den P3234 mit den typischen dreiachsigen Umbauwagen am Haken. ©Helmut Dahlhaus

So sah ein typischer Zug 1968 auf diesen Strecken aus. Der P3234 wurde hier am 06.08.1968 bei Rottenburg fotografiert und hat doch schon einige Wagen am Haken. ©Helmut Dahlhaus

Ulrich Budde fotografierte 064 094-6 dann mit Indusi und Spurkranzschmierung am 14.08.1968 im Bw Tübingen. Die Indusi war übrigens wirklich an wenigen Maschinen der Baureihe 64 verbaut. ©Ulrich Budde

Dass die Lok auch vor langen Güterzügen eingesetzt wurde, belegt diese Bild vom 11.04.1969 aus Reutlingen. Vielen Dank an Detlef Schikorr.

Nun sind wir in den 1970er Jahren angekommen. Am 17.05.1970 steht 064 094-6 im Bw Tübingen. Die Lok weist auch eine übliche Zughakenschmierung auf. ©Gerd Hutschreuther

Wieder einmal ist es Helmut Dahlhaus zu verdanken, dass wir ein schönes Foto betrachten dürfen. Für mich eines der Schönsten in dieser Strecke. Zum einen weil es ein Farbfoto ist und damit schön die Patinierung der Lok an der Tenderseite zeigt. Zum anderen weil es einen typischen Nahgüterzug, den Ng17284, zeigt. Genau das Richtige für Modellbahner! Die Aufnahme entstand am 17.08.1970 bei Unterjesingen. ©Helmut Dahlhaus

Karl-Hans Fischer war am 22.04.1971 im Bw Tübingen zur Stelle, als die Lok bewegt wurde. ©Karl-Hans Fischer

Die Einsatzzeit von 64 094 nähert sich bald dem Ende, das letzte aktive Jahr bricht an. Siegfried Bufe konnte die Lok am 16.10.1971 in Wemding ablichten. ©Siegfried Bufe

Mit diesem Foto von 064 094-6 vom 19.05.1972 endet hier die Bilderreise durch die aktive Zeit. Am 19.07.1972 und damit nur zwei Monate nach diesem Foto wird die Lokomotive z-gestellt und scheidet damit aus dem aktiven Dienst aus. Die Konkurrenten der V160-Lokomotivfamilie stehen bereits in den Startlöchern, um den Dampfrössern deren Einsatzgebiete streitig zu machen. ©Helmut Dahlhaus

Ob die grüne Lackierung bei den Kunden des Einkaufszentrum Breunigerland in Tammerfeld bei Ludwigsburg ankam? Ich kann mich mit der Lackierung nicht anfreunden und die späteren Eigentümer der GES haben die Lok Gott sei Dank wieder schwarz lackiert. Aber trotzdem geht der Dank an Karl-Friedrich Seitz für diesen fotografischen Beleg vom 20.09.1973. Auch der alte NSU und der alte Ford zeigen alte Bekannte der 1970er Jahre. ©Karl-Friedrich Seitz

Das letzte und neueste Bild dieser Serie zeigt die Lok am 07.04.2010 in Kornwestheim auf dem Geländer der GES. Hiermit schließt der Bilderreigen und es sei ein Verweis auf die Museumsseite zu dieser Lok erlaubt. ©Werner Reckert

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü